Technik rund um die Hörgänge unterwegs

Für den spontanen Kultur-Hunger

Was, wenn man in der Stadt unterwegs ist und auf einmal ganz spontanen Kultur-Hunger verspürt? Man kennt das: Urplötzlich der Gedanke „Mensch, jetzt ein Hörspiel!“ …

tourist-info02_655px

Wie das Leben so spielt, kann es ausgerechnet dann sein, dass man den eigenen mp3-Player mit den Hörgängen leider zuhause liegen gelassen hat. Oder man steht zwar direkt an einem der Startpunkte, aber natürlich ist der Akku des Smartphones leer … Spielball des Schicksals! Man hat den QR-Code vor Augen und kann sich das Hörspiel trotzdem nicht herunterladen!!

tourist-info01Um genau diesen Notlagen entgegen zu wirken, kann man sich vorbereitete mp3-Player und Kopfhörer ganz einfach auch in unmittelbarer Nähe zu den Startpunkten ausleihen. Zum Beispiel in der Tourist-Info am Schlossplatz – nur ‚einen Steinwurf entfernt‘ von den Hörgängen am Alten Rathaus und über den Marktplatz.
Bis zu 8 Personen können hier gleichzeitig ‚ausgerüstet‘ und auf die Hörgänge geschickt werden. Die Ausleihe der Geräte ist kostenlos. Lediglich ein Pfand muss hinterlegt werden.
Die Tourist-Info ist Montags bis Freitags von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet und am Samstag von 10 Uhr bis 16 Uhr. Infos auch telefonisch unter 0441 / 361 613 66.

Also: Warum beim nächsten Besuch in Oldenburg nicht einfach mal ganz spontan in die Tourist-Info und dann ab zum Hörspielhören in die Stadt?

1 Kommentar

  1. Kleines Resümee nach 10 Tagen Oldenburg:
    Ich war natürlich auf dem Kramermarkt, habe die Altbierbowle für sehr lecker befunden und die Band im Friesenhus war auch klasse.
    Die Schlosshöfe kannte ich schon, habe ich aber nochmal besucht. Schade, dass unten Saturn rein geht.
    Ich war in der OL’s Brauerei. Schönes Ambiente, leckere Bratkartoffeln und sehr gutes Bier.
    Ich war in der Lambertikirche, das war nicht so mein Geschmack.
    Ich war im Schwan frühstücken und bin am Stau spazieren gegangen. Das ist richtig schön geworden dort.
    Ich bin durch meine ehemaligen Wohnorte gelaufen und habe es genossen, mit dem Bus kreuz und quer durch OL zu fahren.
    Ich war in Bad Zwischenahn und in Cuxhaven, Nordsee und Strand mussten einfach sein.
    Sonntag Abend habe ich im Großen Haus den Extrachor des Oldenburger Staatstheater gehört…wow!
    Am beeindruckendsten fand ich allerdings den Hörgang Rathaus und Lambertimarkt. Das war wirklich spannend und so toll gesprochen, dass ich manchmal glaubte, jemand steht hinter mir und spricht mich an. Sehr gut gemacht.
    Es war wieder mal sehr schön in Oldenburg. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.