Technik rund um die Hörgänge

Hörspiel und Tierschutz …

Das habe ich so nicht gewollt! Um für ein Hörspiel die Geräusche aufnehmen zu können, braucht man immer mal wieder einen funktionierenden Windschutz. Und hier beginnt die Misere! Mein Windschutz – ohne Scherz – ist im Fachhandel unter dem Namen „Dead Wombat“ zu bekommen und sieht so aus:

the-dead-wombat_655px

Und es geht ja noch weiter: Es gibt auch noch eine kleinere Variante, die man vorne auf das Mirkrofon aufsetzt. Bei dem Ding muss ich irgendwie ständig an die Chinchillas denken, die meine Schwester früher gehabt hat …

chinchilla_655px

Seitdem quält mich natürlich das schlechte Gewissen: Darf man den australischen Wombat und die südamerikanischen Chinchillas in dieser Art und Weise für ein Hörspielprojekt einspannen?

Andererseits: Wenn damit die Aufnahmen gut werden … 😀

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.